zurück zurück
Herbstkurs Frauen/Männer in Hagedorn 24. Septmeber 2018 Am Samstag, 22. September, trafen sich 29 motivierte Turnerinnen und Turner mehr oder weniger pünktlich in Hagedorn. Unter der engagierten Leitung von Sybille Eller-Stadler, Claire Henggeler, Meny Kälin, Lisi Gisler und Elisabeth aus Graubünden wurde den Anwesenden viele Ideen für spannende und motivierende Turnstunden vermittelt. Zu Beginn nahmen wir das vom STV initiierte und ausstudierte Programm „Winterfit“ unter die Lupe. Was ist daran gut, was könnte man verbessern. In Gruppenarbeiten kamen gute Ideen hervor, welche dann im Plenum kurz vorgestellt und besprochen wurden. Wie bringe ich die Turnerinnen und Turner zum „Fit und Fun“. Auf spielerische Art versuchten wir, das Gros der Turnstundenbesucher in den eigenen Vereinen für „Fit und Fun“ zu begeistern. Da wie immer die Zeit drängte, war dies ein „Crashkurs“ für diejenigen, welche noch nie „Fit und Fun“ gemacht hatten. Nach einem kurzen Mittagessen kamen wir in den Genuss einer Lektion für Koordination mit Gleichgewichten. Um die Mittagsmüdigkeit zu überlisten, startete die Lektion mit Kreisspielen, welche die Koordination und vor allem auch das Gedächtnis stark forderten (gelacht wurde auch). Anschliessend staunten wir nicht schlecht, als wir beim Treten an Ort mit geschlossenen Augen nicht mehr am selben Ort waren … Nach einem kurzen Umbau luden verschiedene Geschicklichkeitsposten zum Ausprobieren ein. Beim Thema Spielvariationen am Netz begrüsste Meny Daniela Kuriger aus Wollerau, welche uns das Spiel Netzball sehr kompetent vorstellte. Wer bis anhin gedacht hatte, dieses sei ein gähnend langweiliges, statisches Spiel, wurde sofort eines besseren belehrt. Mit ganz viel Eifer spielten wir hin und her und wer weiss, wenn es nicht schon Zeit für die Kursreflektion gewesen wäre, ob wir nicht noch immer am Spielen wären … Herzlichen Dank an die Organisatoren. Sie sind die Vordenker und Übermittler. Sie investieren viel Zeit und Herz, damit wir immer wieder spannende Kurse geniessen können. Wir verstehen, wenn sie langsam amtsmüde sind und sich über motivierte Nachfolger freuen würden. Also, gebt euch einen Ruck und meldet euch zum Wohle unseres schönen Sports, des Nachwuchses und nicht zuletzt der Gemütlichkeit. Bericht: Marlies Füchslin, FTV Einsiedeln
2016-2018 ZGtv © zuger turnverband