Muki FK Frühlingskurs in Unterägeri 30. März 2018 Das Thema des diesjährigen Frühlings-Fortbildungskurs lautete „Uf de Baustell“. Bereits im Eingangsbereich wurde unsere Neugierde mit diversen Baustellenutensilien geweckt. Mit einer phantasievollen Choreografie zum Lied Bob der Baumeister, wurden wir von Marianne und Marlen herzlich begrüsst. Mit einer originellen Stafette, bei der wir aus farbig eingepackten Schuhschachteln wie im Spiel Make’n’Break Türme bauten und die uns koordinativ einiges abverlangte, wärmten wir uns auf. Danach ging es gleich weiter mit einer abwechslungsreichen Lektion von Gabriella und Bob dem Baumeister. Mit verschiedenen Fortbewegungsarten, mal ganz klein, mal auf allen vieren, mal langgestreckt, etc. lernten wir die Figuren aus der Geschichte kennen. Danach gab es eine kleine Bewegungsgeschichte und dann durften wir mit einem Würfelspiel, die vielen abwechslungsreichen Posten durchturnen. Wir sahen, wie man mit einem Reifen ein Kind hochziehen kann, balancierten über im Barren aufgehängte Rohre, fuhren mit einem Wallholz Schubkarre, kletterten mit Hilfe eines Seils an einer senkrechten dicken Matte hoch und Hüpften von einer an den Ringen aufgehängten Bank auf die Matte. Als nächstes leitete uns Marianne zu dem Thema durch eine geführte Lektion und zeigte damit gleich ganz viele neue Einsatzmöglichkeiten des Turngeräts Reifen auf.Wir wurden mit dem Reifen zum Lastwagen, zum Kran, rollten ihn vor uns her, drehten uns im Kreis und hüpften hinein und hinaus. Mit Hilfe der Reifen transportierten/sortierten wir als Bagger farbige Kieselsteine (Bälle) in die richtigen Kisten. Bei einer Stafette schauten wir, welche Gruppe am schnellsten mit Hilfe der Reifen die Hallenlänge durchquerte, sammelten als Gruppe an einem Reifen haltend unsere Werkzeugkoffer ein, welche wir dann wieder mit Verlegen der Reifen am richtigen Orten deponieren mussten. Bei einer weiteren Stafette bauten wir aus WC-Rollen und Bierdeckeln Türme und nebenbei noch Strassen, kleine Häuser und Tunnels. Zum Abschluss liessen wir händehaltend im Kreis noch Reifen kreisen, in dem wir ohne uns loszulassen hindurchschlüpften. Wohl manche hat sich hier wohl gefragt, wie man auf so kreative Ideen kommt. Bei feinen Sandwiches und Kuchen konnten wir uns eine Stunde erholen und bekamen danach Inputs von Tom Thumiger und Mila… vom Samariterverein zum Thema Unfall in der MuKi-Stunde. Wir repetierten die Notfallnummern, erhielten etwas Theorie zum ABC Schema und konnten anschliessend an drei Fällen üben was im Notfall bei einer Rücken-, Arm und Kopfverletzung zu tun ist. Marlen hat für uns die Baustellenlektion «Wer baut das Haus» vorbereitet, die sehr viele Mami-Kind Übungen beinhaltete. Wir wärmten uns mit einem Musik-Stopp-Spiel auf. Danach erhielt jede von uns einen Plan, wo man die verschiedenen Bauarbeiter sah und zu jedem dieser Bauarbeiter gab es einen Posten mit dem passenden Kleberli. So turnten wir und vervollständigten unser Bild. Wir zogen uns à la Kies auf dem Förderband über ein Bänkli, liefen wie die Maler über ein hohes Gerüst, kletterten auf das Dach um es mit Ziegelsteinen (Sandsäckli) zu decken und verlegten Bodenplatten und Wasserrohre. Als Elektriker sortierten wir den Kabelsalat und schlossen Glühbirnen an. Auch den Kran durften wir betätigen. Auch die farbigen Schachteln vom Anfang kamen wieder zum Einsatz: Mit ihnen bauten wir eine grosse Mauer. Zum Abschluss des Kurstages trafen wir uns im Kreis und liessen die farbigen Schachteln kreisen: Die Blaue musste übersprungen werden, die Weisse ging hinter dem Rücken, die Braune zwischen den Beinen durch und die Orange wurde weitergeworfen. Und die restlichen Kisten durften wir uns am Schluss noch schenken. Wir durften sie erst zu Hause öffnen und wurden mit einem Make’n’Break überrascht. So werden wir noch lange an diesen tollen FK-Kurs erinnert. Liebe Marianne, liebe Marlen ganz ganz herzlichen Dank für diesen lehr- und abwechslungsreichen Frühlingskurs und das tolle Geschenk. Wir kommen gerne wieder.
zurück zurück
2016-2018 ZGtv © zuger turnverband