2016-2017 ZGtv © zuger turnverband
Kontaktperson Erich Bircher planung@zgtv.ch
Weiterbildung im Kanton Zug
1418coach Neues Projekt für den Leiternachwuchs Das Finden und Behalten von ehrenamtlichen Leiterinnen und Leitern steht im Sorgenbarometer der Vereine ganz oben. Das Sportamt des Kantons Zug lanciert deshalb das Projekt 1418coach. Dabei werden 14- bis 18-Jährige an erste Leitertätigkeiten herangeführt und übernehmen Mitverantwortung in ihrem Sportverein. 1418coach ist eine Erweiterung der bestehenden J+S- Ausbildung, welche ab 18 Jahren besucht werden kann. Die drei 1418coach-Bausteine Ausbildung An einem Ausbildungsweekend werden den 14- bis 18-Jährigen sportartenübergreifend die Grundlagen des Leitens vermittelt. Die gezielt auf Jugendliche ausgerichtete Leiterausbildung befähigt, im Verein erste Leitereinsätze zu übernehmen. Nach Abschluss der Ausbildung erhalten die Teilnehmenden eine Anerkennung als 1418coach. Das 1418coach-Weekend dauert zwei ganze Tage mit Übernachtung und besteht aus allgemeinen Teilen und sportartenspezifischen Teilen. An einem Weekend sind immer mehrere Sportarten dabei. Im 2017 dürfen Jugendliche aus Zuger Sportvereinen mit  Jahrgang 1999 bis 2003 an den 1418coach-Weekends teilnehmen. Angeboten werden jeweils im Frühling Einzelsportarten und im Herbst Mannschaftssportarten. Gotti/Götti-System Erfahrene J+S-Leitende begleiten und unterstützen die 14- bis 18-Jährigen im Training und tragen die Verantwortung für die Begleitung. Dabei wird der 1418coach zu einem aktiven Bestandteil des Leiterteams. Ihm werden angepasste Verantwortungsbereiche übertragen und diese mit zunehmender Erfahrung ausgebaut. Das Gotti/der Götti kennt das J+S-System und ist entweder J+S-Coach oder J+S-Leiter/in. Die Aufgaben des Gotti/Göttis werden in einem Merkblatt beschrieben. Bei der Anmeldung für 1418coach-Beiträge wird für jeden 1418coach das Gotti/der Götti angegeben. Wenn dieser nach einiger Zeit wechselt, muss der Wechsel dem Sportamt gemeldet werden. Unterstützungsbeiträge Das Sportamt fördert Leitereinsätze von 1418coaches in einem J+S-Kurs mit Beiträgen aus dem Sportfonds. Einsätze eines 1418coach werden mit 5 Franken pro Training unterstützt, womit die Vereine das Engagement des 1418coach entschädigen sollen. Die Anmeldung für 1418coach-Beiträge und des ausgebildeten 1418coaches erfolgt durch den J+S- Coach des Vereins und muss beim Amt für Sport nach dem Besuch des 1418coach-Weekend und vor dem ersten Einsatz im Verein erfolgen.
zurück zurück