2016-2017 ZGtv © zuger turnverband
zurück zurück
Der Eidgenössische Nationalturnverband (ENV) tagte in der Innerschweiz                                                    18. März 2017 Zwei Grossanlässe stehen im Mittelpunkt Der Zentralvorstand des ENV signalisierte an der diesjährigen Jahresversammlung, dass man die Attraktivität des Nationalturnsports verbessern will. Zudem soll mit zwei Grossanlässen in diesem Jahr dezidiert Werbung für sich und den eigenen Sport gemacht werden. Zentralpräsident Abraham Krieger konnte am 11. März 2017 im Lindenfeldsaal im luzernischen Eschenbach rund 140 Verbandsdelegierte und Gäste aus Politik und Sport zur gesamtschweizerischen Jahresversammlung der Nationalturner begrüssen. Krieger zeigte sich erleichtert darüber, dass auch dieses Jahr kein Abgang aus dem Vorstand zu verzeichnen sei. Ebenso zur lockeren Stimmung innerhalb der Versammlung trugen die gesunden Verbandsfinanzen bei. Finanzchef Urs Blaser durfte, wie in den Vorjahren, einen erfreulichen Überschuss (8‘200 Franken) in der Jahresrechnung präsentieren. Mit Offenheit und Optimismus in die Zukunft Die Eidgenössischen Nationalturntage werden am gleichen Ort wie die  Delegiertenversammlung stattfinden. Der ESV Eschenbach liess als Tagungsorganisator dann auch erkennen, dass sich das „Eidgenössische“ vom 8. bis 10. September in guten Händen befindet. Sowohl die Wettkämpfer, wie auch die Festbesucher dürfen sich auf ein stimmungsvolles Sportfest freuen. Ebenso wichtig für den ENV ist das Unspunnenfest mit den Schweizer Meisterschaften am 2. September und dem Tag des Steinstossens am 29 August. „Wir nützen dieses grosse Fest als Werbeplattform fürs Nationalturnen“, erklärte der motivierte Zentralpräsident Abraham Krieger. Dazu gehöre auch der Wettkampf mit dem Unspunnenstein im Rahmen des gleichnamigen Schwingfests vom 27. August, aber auch der „Tag der Jugend“ (mit Nationalturnen) am 26. August. Dann erwähnte der Präsident auch das spezielle UBS-Jugendförderungsprogramm, durch das der Nationalturnsport weiterhin direkt bei Vereinen und Riegen unterstützt und gefördert werden könne. Dies sei unter anderem ein Grund, optimistisch in die Zukunft gehen zu können. Gutes Niveau soll mindestens gehalten werden  Roland Kunz, der Technische Leiter des ENV, berichtete über eine recht erfolgreiche vergangene Wettkampfsaison. Mit grosser Freude durfte er zudem die erfolgreichsten Athleten der letzten Saison sowie Vereine und Riegen mit der besten Nachwuchsförderung ehren. Bei seinem Blick in die nahe Zukunft zeigte sich Kunz etwas verhalten optimistisch, aber dennoch erfreut. So musste er darauf hinweisen, dass 2017 – neben einer Anzahl kleinerer Wettkämpfe im Nationalturnen, Sägemehlringen, Steinstossen und Steinheben – leider nur 3 Nationalturntage, aber dazu immerhin noch 4 Jugend-Nationalturntage in den Teilverbänden durchgeführt werden. Zudem erwähnte er auch die attraktiven polysportiven Jugendlager in Langenthal, Filzbach, Tenero und Engelberg. Fünf neue Ehrenmitglieder Als Höhepunkt der ENV-Tagung beklatschte die Versammlung fünf neue Ehrenmitglieder. So wurden die beiden Zentralschweizer Ruedi Schelbert (ehemaliger Teilverbands- Präsident) und Toni Brand (Teilverbands-Vorstandsmitglied) zusammen mit  Ueli Berri und ENV-Kampfrichterchef Joe Zumbühl (langjährige Funktionäre Teilverband LU/OW/NW) sowie der langjährige Technische Leiter des Teilverbandes SG/APP/GL Hans Elmer in die Ehrengarde des ENV aufgenommen. Quelle: Geri Haussener   Medienchef ENV
GEEHRTE VEREINE, ATHLETEN UND FUNKTIONÄRE Jahresmeister Kategorie A: Andi Imhof, Bürglen UR Kategorie L3: Michael Mangold, Fricktal AG Kategorie L2: Fabian Durrer, Menzingen ZG Kategorie L1: Aron Kiser, Märstetten TG Rhino-Cup  1. NTR TV Bürglen UR 2. NTR TV Grosswangen LU 3. NTR Bilten GL 4. ESV Eschenbach LU 5. NTR Kerns OW 6. NTR TV Märstetten TG 7. TV Buttisholz LU 8. STV Eschenbach SG Ehrenmitglieder (neu) Ueli Berri, Littau LU Toni Brand, Bürglen UR Hans Elmer, Oberurnen GL Ruedi Schelbert, Oberägeri ZG Joe Zumbühl, Alpnachstad OW
Zentralpräsident Abraham Krieger 
v.l.n.r Imhof, Lussi, Gigger
Neue ENV Ehrenmitglieder 2017 v.l.n.r. Toni Brand, Ruedi Schelbert, Hans Elmer, Joe Zumbühl, Ueli Berri