2016-2017 ZGtv © zuger turnverband
zurück zurück
Schwungvolle Feriengrüsse aus Rotkreuz              30. Januar 2017 Der TSV 2001 Rotkreuz verzückt das Publikum mit einer fantastischen Turn- und Sportgala. Sämtliche Riegen verraten Ideenreichtum und Spass an der Sache, und auch das Publikum macht mit. Mit überdimensional grossen Ansichtskarten an den Wänden und einer am Rand der Bühne errichteten Postablagestelle begrüsste der TSV 2001 Rotkreuz am Freitagabend das Publikum zur Turn- und Sportgala. Sie lief unter dem Motto «... ab die Post». TSV-Präsident Marco Hoch verriet: «Wir haben die Vereinsmitglieder gebeten, uns Postkarten mit spannenden Erlebnissen zu senden. Aus den über 340 eingegangenen Feriengrüssen haben die Riegenleiter ein Programm zusammengestellt, mit dem sie sich für die Post bedanken wollen.» Und dieser Dank hatte es in sich. Das Geräteturnen grüsste gleich zu Beginn mit einem schwungvollen Neujahrs-Feuerwerk am hohen Reck aus Sydney. Das mit bunten Schirmen ausgestattete MuKi/VaKi-Turnen zeigte seine Künste unter einem strahlenden Regenbogen, ehe das Geräteturnen KA + K1 das Publikum an abenteuerlichen Erlebnissen im Seilpark teilhaben liess. Ein absolutes Highlight bot das Geräteturnen K2 + K3, das sich am Münchner Oktoberfest mit akrobatischen Einlagen fit hielt, wofür es vom Publikum mit frenetischem Applaus belohnt wurde. Mit sportlichen Aktivitäten im Trainingslager beendete die Riege Leichtathletik den ersten Programmteil auf eindrückliche Art und Weise. Wer nun glaubte, das bisher Gezeigte sei kaum mehr zu überbieten, der wurde nach einer kurzen Pause positiv überrascht. Das Geräteturnen K4–K7 eröffnete den zweiten Programmteil mit halsbrecherischen Aktivitäten auf dem Flugzeugträger GTK47, ehe sich die «Freakydancers» elegant durch eine Grossstadtgasse schlängelten. Jugi Sport + Spiel 2 zeigte, wie viel Spass eine sportlich geprägte Schulreise machen kann. Die Männerriege löste beim Publikum mit einem ulkigen Gipfeltreffen auf einer Zweiradtour dann Lachstürme aus. Und die Gruppe Hakim rundete die grossartige Turn- und Sportgala des TSV 2001 Rotkreuz mit einer athletisch-eleganten, kaum mehr zu übertreffenden Burlesk-Show ab. Der grosse Dank des Vereinspräsidenten Vereinspräsident Marco Hoch sagt hocherfreut: «Es ist faszinierend, zu sehen, wie sich das Programm von der Ideensammlung bis zur Aufführung entwickelt hat. Es ist schlicht und einfach grossartig, was die Turnerinnen und Turner und ihre Leiterinnen und Leiter zu Stande gebracht haben. Dafür gebühren ihnen ein dickes Kompliment und mein aufrichtiger Dank.» Auch das Publikum zeigte sich über die Darbietung hocherfreut. Ernst Seeholzer aus Rotkreuz sagte nach der Vorstellung: «Es ist bewundernswert, wie es dem TSV immer wieder gelingt, eine derart grossartige Show zusammenzustellen. Nebst den tollen sportlichen und ästhetischen Darbietungen hat mir auch die gute Stimmung im Dorfmattsaal gefallen.» Arne Langer aus dem deutschen Bundesland Sachsen, der im Frühling in Rotkreuz eine Praxis für Augenheilkunde und Augenlaser eröffnen wird, befand: «In Deutschland bieten Schulen an den Abschlussfeiern ähnliche, aber viel kleinere Shows. Ich bin beeindruckt von den Leistungen, die der TSV 2001 Rotkreuz abzurufen vermag.» Bericht: Zuger Zeitung 30.01.2017   Martin Mühlebach