zurück zurück
Rotkreuzer Turner tourten durch «Europa» 29. Januar 2019 Der TSV 2001 Rotkreuz bot im Dorfmattsaal eine abwechslungsreiche Turn- und Sport- gala. Über 300 Mitwirkende gaben ihr Bestes. Die jeweiligen Schauplätze wurden mit passenden Fotos untermalt. Das «Kinderturnen 1 & 2» eröffnete die Reise durch Europa mit sportlichen Aktivitäten in Adelboden, ehe sich das Vaki-Muki-Turnen im Legoland in Günzburg in Deutschland vergnügten. Die Dreikäsehochs, die auf den Schultern ihrer Eltern wie auf schwindeler- regenden Bahnen durch die Luft schwebten, strahlten vor Freude. Die Riege «Jugi Sport & Spiel» galoppierte sichtlich stolz durch die Spanische Hofreitschule in Wien. Die siebenjährige Valeria Hinterberger meinte hinterher: «Wir haben vor der Aufführung tüchtig geübt. Das war streng, aber es hat sich gelohnt. Das Publikum spendete viel Applaus.» Die Riege «Geräteturnen KA & K1» trat auf Kreta zum beschwingten Morgenturnen an, und «Jugi Sport & Spiel 2» huschte in fluoreszierenden Anzügen durch das Geisterschloss des Grafen Dracula in Siebenbürgen, ehe sich das «Geräte-turnen K2 & K3» im italienischen Neapel als Balkonartisten in Szene setzten. Vor der anschliessenden Pause, in der tüchtig Tombola-Lose verkauft wurden, verabschiedeten sich alle bisher aufgetretenen Riegen freudig winkend vom frenetischen Applaus spendenden Publikum. Passende Fotos auf Grossleinwand Die Gruppe «Geräteturnen Aktive» eröffnete den zweiten Programmteil dick eingehüllt auf einer Polarexpedition im Norden von Norwegen. Die «Freakydancers» überzeugten mit serbischen Volkstänzen, und die Riege «Leichtathletik» genoss ausgelassene Streifzüge durch das nächtliche Madrid. Und die nach London gereiste Damenriege – wie könnte es anders sein? – begab sich nach einer Stadtrundfahrt im zweistöckigen Bus, auf eine ausgedehnte Shoppingtour, ehe sie sich mit den prall gefüllten Einkaufstaschen vom verschmitzt lächelnden Publikum verabschiedeten. Die Männerriege legte sich an den Highland Games beim Seilziehen, Steinstossen und Baumstammwerfen mächtig schwitzend ins Zeug. Mit akrobatischen Pirouetten, die den Mauern des Kolosseums in Rom ähnlich sahen, schloss die Gruppe Hakim die diesjährige, ausgezeichnet gelungene Turn- und Sportgala des TSV 2001 Rotkreuz schwungvoll ab. Zu erwähnen ist, dass sämtliche Schauplätze mit fantastischen, zu den jeweilen Sujets passenden Fotos auf einer Grossleinwand dokumentiert wurden. Bericht: Zuger Zeitung 28.01.2019 Martin Mühlebach
2016-2019 ZGtv © zuger turnverband