29. Mai 2016 Die Jungturner zeigen sich wetterfest Der Regen ist ein Dauergast am Zuger Kantonalen Jugitag in Rotkreuz. Die Organisatoren und Kinder haben andere Dinge in ihrem Fokus. Fast 1000 Kinder sind dabei Die vielen mit Regenschirmen ausgerüsteten Zuschauer waren begeistert, wie die 905 Kinder aus insgesamt 528 Gruppen vor Elan sprühten. Claudio Bottani aus Cham, der die Wettkämpfe seiner 12-jährigen Tochter Anja interessiert verfolgte, sagte spontan: «Es ist herrlich, anzu- sehen, wie glücklich die Kinder sind.» Giulia Carbone vom TV Cham strahlte übers ganze Gesicht, als sie stolz kundtat: «Im Weitsprung habe ich mit 2,97 Metern einen neuen persön- lichen Rekord aufgestellt.» Auf den Dauerregen angesprochen, meinte sie salopp: «Wir Zuger Jungturner sind wetterfest. Der Regen kann uns die Freude an unserem Tun nicht vermiesen.» Nea Blaser vom TV Neuheim schwärmte: «Die Stafette, wo man mit einem mit Wasser gefüllten Becher um die Slalomstangen kurven musste, hat mir viel Spass gemacht.» Und Lionel Vonmoos vom STV Menzingen, der als Nationalturner soeben das Ringen bestritten hatte, sagte mit sichtlicher Freude: «Ich habe gewonnen. Vielleicht werde ich später einmal Profiringer.» Diese Aussagen verdeutlichen, dass der Zuger Kantonale Jugitag für die Kinder etwas ganz Spezielles ist. Das bestätigt auch Markus Keiser, der das Geräteturnen unter seinen Fittichen hatte. Er sagt: «Für die jungen Geräteturner ist es das Grösste, am Jugitag mitmachen zu können. Hunderte Zuschauer feuerten die Kids an, die im strömenden Regen in verschiedenen Alters- klassen den schnellsten Zuger und die schnellste Zugerin erkoren. Mit einer Zeit von 8,4 Sek- unden holte sich Sereno Kneringer (Jahrgang 2000) aus Unterägeri den begehrten Titel, während bei den Mädchen Daniek van Gool (Jahrgang 2003) vom organisierenden TSV 2001 Rotkreuz mit einer Zeit von 8,78 Sekunden siegte. Sereno Kneringer meinte nach der Sieger- ehrung: «Ich bin überrascht, dass ich gewonnen habe», ehe er nachschob, «den Sieg habe ich meinem Bruder zu verdanken, der im vergangenen Jahr schnellster Zuger Bub wurde. Er hat mir gute Tipps gegeben und mich mega unterstützt.» Dickes Kompliment Ein dickes Kompliment gebührt OK-Chef Urs Lischer und seinem Team, den 130 Kampfrichter- innen und Kampfrichtern und den ebenso vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern. Sie haben mit ihrer tadellosen Arbeit unterstrichen, dass dem Zuger Kantonalen Jugitag das Label «Top Sportevent Zug» zu Recht verliehen wurde. Urs Lischer möchte es nicht unter-lassen, auch den Sponsoren zu danken, ohne deren Unterstützung «ein derart grosser Event kaum mehr realisiert werden könnte». Quelle: Neue Zuger Zeitung Martin Mühlebach Ranglisten Gesamtrangliste Leichtathletik Geräteturnen Mädchen K1-K2 Geräteturnen Mädchen K3 Geräteturnen Mädchen K4 Geräteturnen Knaben Nationalturnen Gruppenwettkampf Piccolo Gruppenwettkampf Allround Gruppenwettkampf Fitness Die Schnällschte Zuger 60 m + Pendelstafette fand wegen Regen nicht statt Mehr Infos auf der Homepage vom TSV2001 Rotkreuz
zurück zurück
2016-2020 ZGtv © zuger turnverband