MuKi Sommer-FK in Bürglen / UR 22. Juni 2021 Endlich war es wieder so weit, nach einer langen Corona-Pause durften die Ressort Muki Verantwortlichen vom KSTV und ZGTV wieder einen FK leiten. Der Kurs wurde am Samstag 19.06.2021 in Bürglen im Namen vom UTV von 21 Teilnehmern rege besucht. Unter dem Motto: „Achtung, Fertig, Los“ gab es spannende und lehrreiche Ideen. Der Schwerpunkt des Kurses lag beim Einstieg ins Neue Muki-Vereins-Jahr. Den Start machte Marlen Stocker mit einer Lektion für den ersten Muki-Tag im neuen Vereins-Jahr. Uf de Spure vom Muki-Bär. Sie zeigte, wie man den Einstieg, mit dem Kennenlernen des Muki-Bärs, machen kann. Unter dem Aspekt, dass die Kinder das erste Mal in einer so grossen Halle sind, zeigte sie uns den Geräteraum und welche Gräte sich darin befinden. Spielerisch lernte man an Posten die Regeln für eine sichere Muki- Turnstunde. Unter dem Motto „Schutzengeli“ zeigte Catarina Gross, wie man dem Kind Hilfestellung bei Geräten geben kann, aber auch wie ein Kind an Geräten gesichert wird. Durch eine Team-Stafette, haben die Gruppen ihr eigenes Schutzengeli mit einem Ball, Chiffons Tüchlein, gelben Ring und einer Röhre gemacht. Dieses Schutzengeli begleitete die Lektion. Dann stand bereits die Mittagspause vor der Tür und alle haben sich draussen am Schatten verteilt und Ihr mitgebrachtes Essen verspeist. Am Nachmittag stand „Ideensammlung: Spiele“ auf dem Programm, dieses wurde von Dominique Untersander geleitet, welche uns vom STV-Fachverband einen Besuch abstattete. Sie gab uns sehr viele Ideen, welche Spiele man mit den Kindern machen kann. Ganz einfache Stafetten mit Bechern und einer Münze die weiter gegeben wurde. Oder alle Kinder hatten eine farbige Münze, jede Farbe war eine Bewegung, etc. Auch ein sehr lustiges Spiel war das Kuh-Stall-Spiel. Wir hatten sehr viel zu Lachen. Im fliegenden Wechsel machte Karin Schöb eine Lektion „Mondflug“. Mit einer Bank die in den Ringen eingehängt wurde, durften die «Kinder» zum Mond fliegen, auf dem Mond gelandet, standen viele Posten bereit um den Mond zu erkunden. Mit einem Sternenhimmel an der Sprossenwand, Wolken (in der Form von Wattebauschen)… Über eine Bank auf den Barren klettern und auf der anderen Seite über die Bank herunter rutschen. Der Traum vom Astronaut wurde in Kinderaugen erfüllt. Zum Schluss gab es noch eine Aussenlektion inkl. kurzem Theorieteil. Durch die Corona Pandemie durfte man leider in der letzten Zeit nicht in die Halle. Darum wurde das Thema, «draussen Turnen» eine neue Herausforderung für einige Leitenden. Marlen Stocker machte uns darauf aufmerksam, was es alles zu beachten gibt, wenn die Lektion unter freiem Himmel stattfindet. Nach vielen neuen Ideen und spannenden Lektionen, ging der Kurstag zu Ende. Wir hatten viel Freude, endlich wieder einmal einen tollen Kurs zu besuchen und warten darauf, das Gelernte umsetzen zu können. Tanja Schnellmann, Reichenburg 21.06.2021
zurück zurück
2016-2021 ZGtv © zuger turnverband