121. Eidgenössische Turnveteranen-Tagung 17. Oktober 2016 vom 15./16. Oktober 2016 in Brugg-Windisch Über das vergangene Wochenende fand im Sportausbildungszentrum Mülimatt in Brugg- Windisch die 121. Turnveteranen-Tagung der ETVV statt. Die ETVV-Gruppe Aargau, zusammen mit der Zentral-Obmannschaft, waren die Organisatoren dieses Grossanlasses mit über 700 ehemaligen Turnerinnen und Turnern. Die schmucke Stadt Brugg an der Aare befindet sich etwas oberhalb des Zusammenflusses von Aare, Reuss und Limmat. Mit ca. 11'000 Einwohnern und über 660 Betrieben aus den drei Wirtschaftssektoren Landwirtschaft, Industrie und Dienstleistungen ist Brugg das Zentrum des gleichnamigen Bezirks. Von der Gruppe Zentralschweiz gaben sich 21 Turnkameraden ein Stelldichein. Bereits am Samstag trafen sich " die Zuger- und Innerschwyzer " zu einer Altstadt-Führung. Viel Interessantes und Wissenswertes über Geschichte, Leben, Wohnen und Kultur im Kanton Aargau wurde uns geboten. Nach dem Bezug der Unterkunft, sei es im Hotel oder in der Kaserne, wurde allen Tagungsteilnehmern im Sport-Ausbildungs-Zentrum Mülimatt ein Apéro serviert mit anschliessendem Nachtessen und einer grandiosen turnerischen Unterhaltung; aufgeteilt in 3 Show-Blocks mit Gymnastik, Barrenturnen und einer exzellenten Rönradvorführung. Zum Schluss zeigten die Tambouren von Oberentfelden - Muhen ihr grossartiges Können. Ein toller Abend, der jedes Turnerherz höher schlagen lässt und die Turnkameradschaft einmalmehr "echt" gelebt wurde. Der Sonntag - eigentlicher Haupttag jeder Landsgemeinde - und Höhepunkt des Zentralpräsidenten ETVV, Urs Tanner, Gossau SG. Nach der Eröffnung mit Nationalhymne und dem Turnerlied führte er souverän durch die Tagung und erstattete u.a. Bericht von der DV der Gruppenobmänner vom 27. August 2016 in Olten. Ein spezielles Ritual ist immer die Totenehrung, wo allen verstorbenen Turnkameraden, mittels Namensaufruf und einer Rose, nochmals die letzte Referenz erwiesen wird. Seit der letzten Tagung in Delémont sind insgesamt 162 Turnveteranen verstorben. Der eigentliche Höhepunkt jedoch, ist die Ehrung der 80-ig jährigen und älteren Turnveteranen mit dem goldenen Treue-Abzeichen. Von der Gruppe Zentralschweiz konnten unser Ehrenobmann Fritz Grab, Schindellegi, Emil Grob, Allenwinden, Heiri Hiestand, Wollerau und Robert Hutter, Baar, auf der Ehrentribühne Platz nehmen. Sie alle wurden mit dem "goldenen Treue-Abzeichen" geehrt. Herzliche Gratulation diesen verdienten Turnkameraden! Die vier geehrten Veteranen, zwei davon aus dem Zuger Turnverband Emil Grob, Allenwinden (1. von links) und Robert Hutter, Baar (3. von links) Als Tagungsältester konnte einmalmehr Hans Graber, Zürich, mit 98 Jahren, ausgerufen werden. Im Anschluss an die Ehrungen erfolgte die Insignienübergabe durch das letztjährige OK Delémont an die Eidgenössischen Turnveteranen von Brugg-Windisch. Verschiedene Grussbotschaften "rundeten" den Gesprächsreigen ab. Zum Schluss dankte der Zentralpräsident dem OK von Brugg-Windisch für die tadellose Organisation. Mit dem Schlusslied "Le vieux Chalet", intoniert von der Stadtmusik Brugg, gehört die 121. Tagung der Eidgenössischen Turnveteranen bereits wieder der Vergangenheit an. Das offizielle Bankett war der krönende Abschluss dieser fantastischen ETVV-Tagung. Es lebe die 122. Ausführung der ETVV-Landsgemeinde - wir sehen uns 2017 in Montreux wieder. Bericht: Toni Geiger, Obmann der Gruppe Zentralschweiz
zurück zurück
… erfahre Mehr über die Eidgenössische Turnveteranen- Vereinigung:
2016-2020 ZGtv © zuger turnverband